16. Mai 2011

3. Schritt das Werben von Kunden bzw. das generieren von Leads.

Dies ist ein sehr großes Thema, da es sehr sehr viele Möglichkeiten zur Bewerbung von Produkten gibt. Daher werde ich nach und nach, in mehreren Posts, auf einzelne Werbeformen eingehen. Grundsätzlich ist jede der hier vorgestellten Formen erfolgsversprechen, vorrausgesetzt sie wird richtig angewendet. Manche setzen mehr Zeitaufwand vorraus, manche eher weniger. In den weiteren Posts werde ich detailiert auf die jeweiligen Vor- und Nachteile eingehen.

Hier schonmal eine kleine Zusammenfassung einiger Werbeformen:

Kostenlos:

  • Bei kostenlosen Besucheraustauschseiten und Paidmailer eintragen.
  • Werben in Foren, Chats, Questionsites... (Vorsicht hier kann man mit unseriösen Beiträgen schnell zum Spamer erklärt werden)
  • Werben bei Socialen Netzwerken. (Facebook, Twitter, GMX, StudyVZ, Jappy, Xing, MySpace, Jappy, ICQ...)
  • Schreiben von Artikeln bei Onlinemagazinen. 
  • Erstellen von kostenlosen Kleinanzeigen.
  • Schreiben von Blogs.
  • Werbung durch Videos.(Z.b. bei Youtube, oder MyVideo)
  • Erstellen einer eigenen Affiliateseite mit Ihren ausgewählten Produkten. (teilweise auch kostenlos möglich)  *Mein persönlicher Tipp*
  • Wenn Sie bereits eine eigene Homepage besitzen, fügen Sie einfach Banner, Textlinks, Html-Scripts usw. , von zu Ihrer Seite passenden Produkten, ein.
 ..........

Kostenpflichtig:

  • Pay-Per-Click Kampagnen (Schalten von Anzeigen bei Google, Yahoo, Facebook usw.)
  • Mobile Marketing (PPC-Kampagnen auf dem Handy schalten z.B. durch AdMob)
  • Platzieren von Textlinks, Bannern, Popups usw. auf bekannten Websites. (Viele bieten dies an, meist muss pro Klick oder Aufrufe bezahlt werden)
  • Kaufen von Werbeflatrates, was bei vielen Anbietern möglich ist und auch bei Privatpersonen (Bsp: Bei Ebay wird häufig angeboten eine Anzeige auf Socialnetwork Accounts mit vielen Fans/Followern zu schalten. Einfach mal bei Ebay Werbung eingeben.)
............

Keine Kommentare:

Kommentar posten