4. September 2015

Was ist der Unterschied zwischen Affiliate-Marketing & Network-Marketing?

Network Marketing VS. Affiliate Marketing


Network Marketing VS. Affiliate Marketing


Hallo liebe Blog-Besucher und Leser,

heute möchte ich vor allem mal für Einsteiger verdeutlichen, was die Unterschiede zwischen Affiliate- & Network-Marketing ist und was die jeweiligen Vertriebsformen/Partnerprogramm-Formen für Vor- und Nachteile für den Partner haben.

Was Affiliate-Marketing, oder auch Empfehlungsmarketing genannt, im allgemeinen ist und wie es funktioniert, hat uns ja der Ralf Schmitz in seinem Gast-Artikel hier auf meinem Blog, "Was ist Affiliate-Marketing und wie funktioniert es?", super veranschaulicht. Doch euch ist sicher auch aufgefallen, dass hier auf meinem Blog auch sehr oft die Rede von sogenanntem Network-Marketing ist...

Ist Network-Marketing das Gleiche wie Affiliate-Marketing, oder gibt es da Unterschiede und wenn ja, was sind die jeweiligen Vorteile?


Nein, Network-Marketing ist nicht das Gleiche wie Affiliate-Marketing, auch wenn es hier genau so um Empfehlungsmarketing geht und Provisionen durch Weiterempfehlungen von Produkten, sowie z.B. Dienstleistungen, verdient werden. 

Der große Unterschied ist aber, dass es beim Network-Marketing, wie der Name ja auch schon sagt, darum geht ein erfolgreiches Team aufzubauen und nicht unbedingt darum ganz viele direkte Weiterempfehlungen zu machen, oder direkt durch Produkt-Verkäufe Geld zu verdienen. --> Hier klicken zur Definition auf Wikipedia!

Beim Network-Marketing wird nämlich auf mehreren Empehlungs-Ebenen/Levels vergütet, wodurch man nicht nur durch eigene Produkt-Verkäufe/Empfehlungen Provisionen verdient, sondern auch durch Umsätze die in deinem Team entstehen. (Man kann sich das vorstellen, wie eine Umsatzbeteiligung auf dein Team, weshalb du als richtiger Leader natürlich auch sehr daran interessiert bist, dass dein Team erfolgreich wird + du viele Leute im Team hast, die gutes Geld verdienen.) Je mehr Leuten du hilfst wirklich Geld mit Network-Marketing zu verdienen, desto mehr wirst auch du selber verdienen! 

Anmerkung: Natürlich kann man aber bei jedem seriösen Network-Marketing-System seinen Sponsor/Upline überholen, sowohl im Verdienst, als auch im Karriere-Rang, weshalb diese Vertriebsform vollkommen legal und sehr sehr fair ist. (Dazu gleich noch mehr) 


Affiliate-Marketing VS. Network-Marketing (Vor- und Nachteile)

Affiliate-Marketing hat vor allem für Einsteiger den Vorteil der schnellen Verfügbarkeit. Damit meine ich, dass jeder praktisch sofort starten und sich kostenlos als Advertiser bei einem Partnerprogramm, wie beispielsweise Belboon, Adcell, Digistore24, oder einem anderem Affiliate-Netzwerk registrieren kann.

Auch ich habe damals ursprünglich mit Affiliate-Marketing angefangen, da mich begeistert hat wie leicht man einfach mal anfangen und ausprobieren kann. Schnell kamen mit den richtigen Tipps auch die ersten Ergebnisse, nur war es natürlich nicht so leicht wie man sich das erst mal vorgestellt hat...

Die "Nachteile" von Affiliate-Marketing sind nämlich u.a., dass man als kompletter Neueinsteiger trotzdem erst mal viel Zeit und/oder Geld investieren muss um das Affiliate-Geschäft erst mal ins Laufen zu bringen. (Was ja natürlich aber auch ganz normal und eigentlich bei jedem Business erst mal so ist)

Dazu baut man sich zum Beispiel Nischen-Blogs, Newsletter-Listen und große Social-Media-Kanäle auf, schaltet PPC Kampagnen auf einen Sales-Funnel und optimiert alles bis man mehr Gewinn als Ausgaben macht usw... Einfach gesagt: Man baut sich eine große direkte Community zu einem Thema auf und kann dem Netzwerk dann Empfehlungen zu Produkten geben, die sie mit hoher Wahrscheinlichkeit interessieren. An jeder erfolgreichen Empfehlung verdient man dann Provisionen und das geht sogar in der heutigen Zeit bei nahezu jedem Produkt. (Man kann z.B. auch bei Amazon Partner werden...) Das ist aber wiederum auch teilweise ein weiterer Nachteil von Affiliate-Marketing, denn dadurch sind natürlich viele Produkte viel zu "überworben", sodass man hier mit viel Konkurrenz zu "kämpfen" hat. (Tipp: Daher immer Nischen suchen!)

Beim Network-Marketing ist das etwas anders, denn hier braucht man selber nicht unbedingt viele Kontakte haben, oder aufzubauen, denn es geht wie der Name schon sagt, darum ein Netzwerk aufzubauen. An den Umsätzen deines Teams bist du dann beteiligt und profitierst über mehreren Empfehlungsebenen an Produktverkäufen. Man kann also mit nur wenigen Kontakten ein großes Team aufbauen und es macht Sinn Talente zu fördern, bzw. Leuten weiterzuhelfen, die wirklich wollen. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch hier komplette "Offliner" gleich durchstarten können, denn es ist kein technisches Können von Nöten, um im Network-Marketing erfolgreich zu werden.

Sogar wenn es um Software-Produkte geht ist das nicht notwendig, denn dafür gibt es im Normallfall viele erfahrene Führungskräfte im Unternehmen, die regelmäßig Offline-, sowie Online-Präsentationen und Trainings machen.

Um es einfach zu sagen: Im seriösen Network-Marketing wird man an die Hand genommen und dir wird das Business gezeigt, sodass man sich nicht alles selber beibringen muss.


Ein "Nachteil" von Network-Marketing wäre, was aber auch ganz normal bei anderen Geschäften ist: Man muss die intern gebotene Hilfe aber auch annehmen/ansehen natürlich, was leider öfter Einige gar nicht machen, die neu im Network-Marketing einsteigen und vorher schon aufgeben... (Obwohl sie eigentlich gar nicht richtig angefangen haben, weil sie das Geschäft nicht lernen wollten.^^)

Ein weiterer Nachteil von Network-Marketing-Systemen wäre zum Beispiel, dass es von Unwissenden oft mit illegalen Schneball-Systemen verglichen wird, was aber etwas ganz Anderes ist und von Investitionen neuer Mitglieder lebt. Also nicht um reale Produktverkäufe und bei illegalen Systemen ist es z.B. nicht möglich seinen Sponsor/seine Upline zu überholen.

Richtiges Network-Marketing ist fair, seriös und vollkommen legal!

Ein weiterer Vorteil ist z.B. noch, dass die Provisions-Margen im Network-Marketing meist insgesamt viel höher sind, da die Firmen durch dieses Vertriebssystem dafür an anderen Stellen große Einsparungen haben. Bei großen bekannten Konzernen, die regelmäßig in Fernsehwerbung und mit PPC-Kampagnen usw. aktiv sind, müssen dafür natürlich bei Provisionen im Partnerprogramm sparen...

Ich könnte hier auch noch viele weitere Vorteile und eventuelle Nachteile für beide Vertriebsformen bringen, aber das wird dann viel zu lang und ich denke mit den genannten Punkten hat man schon einen guten Überblick. (Dieses Thema ist nämlich sehr groß und ich habe echt schon versucht an allen möglichen Stellen meine Texte zu verkürzen, damit ihr nicht ganz so viel zu Lesen habt...^^)


Passives Einkommen aufbauen durch Network-Marketing

Wie auch im Affiliate-Marketing, ist es im Network-Marketing möglich, sich nach und nach ein passives Einkommen aufzubauen. Im Gegensatz zum Affiliate-Marketing, ist das aber bei Network-Marketing sogar in den meisten Fällen viel einfacher, da hier bereits die Produkte und Marketing-Pläne darauf ausgerichtet sind. Bei den sogenannten Produkt-Networks, also Firmen die sich mit dem Vertrieb von physischen Produkten beschäftigen, geht es beispielsweise meistens um Konsum-Produkte, welche deine Kunden immer wieder einkaufen, wodurch man wiederkehrende Provisionen erhält. (Säfte, Kaffee, Gesundheitsprodukte, Nahrungsergänzung...)

Wie erkenne ich ein seriöses, nachhaltiges Network-Marketing-System?

Ein paar Punkte habe ich ja schon angesprochen, wie dass es sich nicht um eine reine Investition handelt und Produkte vorhanden, die einen Mehrwert bieten + einen lukrativen nachhaltigen Markt bedienen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Vergütungsplan, denn da gibt es viele Unterschiede und er muss natürlich rechtlich geprüft sein. In diesem Blog-Artikel hier von mir habe ich zum Beispiel mal die Tücken und Vorteile von sogenannten Binär-Plänen erklärt. Eines der wichtigsten Punkte bezüglich der Nachhaltigkeit sind dann noch die CEO´s der Firma (sollte man am besten mal persönlich kennen lernen) und die Vision, denn ohne langfristiger Vision ist irgendwann mal Stillstand angesagt...

Mein persönliches Fazit:

Beide Vertriebsformen sind perfekt geeignet, um sich Neben-, oder Hauptberuflich ein Einkommen im Internet aufzubauen und Beide haben ihre individuellen Vor- und Nachteile.

Mir persönlich gefällt Network-Marketing besser, da hier der Team-Aufbau im Vordergrund steht und der Fokus darauf gerichtet sein sollte, Leuten dabei zu helfen erfolgreich zu werden. (Profit-Sharing)

Dadurch ist es auch ein faires Mensch-zu-Mensch Geschäft und mit den richtigen Leuten macht es echt sehr Spaß im Team zusammen zu arbeiten. Ein guter Mix ist in manchen Fällen auch ok, aber man muss immer auf den Fokus achten, sonst wird man bei einer Sache nie so richtig erfolgreich werden!

Allgemeiner Tipp also vor allem für Einsteiger:
Meldet euch nicht bei allen möglichen Network Marketing- und/oder Partnerprogrammen an, versucht überall dabei zu sein, alles auf einmal zu bewerben usw, denn dadurch verzettelt man sich nur und kommt nirgendwo richtig voran! 

Sucht euch eure Nische, die natürlich auch lukrativ sein sollte, das passende lukrative Partnerprogramm/Network-Geschäft und lernt im besten Fall von bereits erfahrenen Leuten, wie ihr in diesem Geschäft erfolgreich werdet.

Bei Network-Marketing geht es um das Geben & Nehmen und was ich richtig genial finde, dass man die Erfolge im Team teilen kann. Hat jetzt zum Beispiel ein Teampartner aus meiner 4. Ebene einen Umsatz gemacht, freuen sich auch Partner aus Ebene 1-3 darüber, da sie dadurch passiv Geld verdient haben und sind im besten Fall sehr motiviert dem Partner aus Ebene 4 jetzt zukünftig noch mehr unterstützend zur Verfügung zu stehen. Desweiteren macht es so für mich z.B. auch Sinn mal mit einem DEINER Interessenten ein Gespräch zu führen, da wir im Erfolgsfall beide etwas davon haben! --- (Teamwork = Dreamwork!) 

Ist das nicht genial und richtig fair? ---


 Jetzt hier direkt Partner werden!

Bei Interesse einem aktiven Team beizutreten, welches sich aktiv gegenseitig unterstützt und dir hilft dich schnell zurecht zu finden, kontaktiere mich gerne!

Beste Grüße und bis bald!

Jonas Ahrens - Internetmarketing
Mail: allindex1@gmail.com
Facebook: JonasAhrensMarketing
Google+: +Jonas Ahrens
Twitter: enzam01
Instagram: jonas_ahrens_marketing



Noch ein allgemeiner Tipp zum Schluss:
Egal ob ihr als Neu-Einsteiger für euch zunächst Affiliate-, oder Network-Marketing wählt, schnuppert auf jeden Fall irgendwann mal in beide Vertriebsformen rein (nicht wenn ihr noch am Anfang steht und Fokus nicht vergessen), denn meiner Erfahrung nach kann man das Wissen daraus perfekt kombinieren und Online-Networking ist voll im Kommen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen