8. August 2015

Was ist Affiliate Marketing und wie funktioniert es? (Gast-Artikel)

Was ist Affiliate Marketing und wie funktioniert es?


Wer würde nicht gerne von zu Hause aus ganz einfach Geld verdienen und Zeit- sowie Ortsunabhängig arbeiten?

Glücklicherweise ist so etwas in Zeiten des Internets mit ein wenig Durchhaltevermögen für jeden möglich und das unabhängig von Alter oder beruflicher Ausbildung.

Beginnt man jedoch im Internet danach zu suchen wie, man am besten anfangen soll, stößt man bereits nach kurzer Zeit auf Unmengen von Informationen und verliert schnell den Überblick.
Überall wird behauptet der vorgeschlagene Weg sei der Beste und leichteste und mit wenigen Klicks würde es einem gelingen einen Jahresumsatz vom einer Millionen Euro zu verdienen ;-)


In diesem Artikel möchte ich mit einigen dieser Mythen aufräumen und den meiner Meinung nach am schnellsten umsetzbaren Weg aufzeigen, mit dem man im Internet Fuß fassen kann und das auch ganz einfach neben dem Hauptjob.

Viel Spaß dabei.


Dein Start ins Internet und das noch noch heute!

Ja du hast richtig gelesen, mit der Methode die ich dir im Folgenden vorstellen möchte kannst du bereits heute richtig loslegen und deinen ersten Umsatz im Internet erzielen.


Bereits seit dem Jahr 2006 bin ich im Online-Bereich unterwegs und habe mit der Vorgehensweise die ich dir jetzt zeige selbst angefangen.


Die Rede ist von Affiliate-Marketing!

Doch was genau ist Affiliate-Marketing, wie fange ich an und was genau brauche ich dafür? Genau diese Fragen beantworte ich dir jetzt Schritt für Schritt.


Was kannst du mir denn empfehlen?

Fangen wir direkt an mit der Definition von Affiliate-Marketing. Affiliate-Marketing ist nichts anderes als Empfehlungs-Marketing nur Online. Man empfiehlt bestimmte Dienstleistungen oder Produkte an Leute weiter und wenn diese Leute dann über einen kaufen, bekommt man eine Provision dafür. Das ist alles :-)


Im Internet funktioniert das so, dass wir uns für so genannte Produkt-Partnerprogramme anmelden und dort einen speziellen Link bekommen. Diesen Link geben wir dann an Interessenten weiter und sobald jemand über diesen Link das Produkt kauft, wird das im System vermerkt und wir bekommen unsere Provision dafür.




Brauche ich einen Blog?

Wer jetzt Affiliate-Marketing betreiben möchte, für den gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten. Eine die technische Kenntnisse erfordert und eine die man auch als normaler, vernetzter Internet-Benutzer durchführen kann.


Technik, wer braucht das schon!

Beginnen wir einmal mit der leichten Variante die keine technischen Kenntnisse erfordert.
Nachdem man sich wie zuvor bereits beschrieben für ein Produkt entschieden und sich für das jeweilige Partnerprogramm angemeldet hat, kann es sofort losgehen.


Mit dem personalisierten Affiliate-Link kann man direkt starten. Wir können diesen auf allen Sozialen Netzwerken in denn wir angemeldet sind teilen und unsere Empfehlung dafür aussprechen. Bereits dadurch können interessierte Leute über unseren Link die Produkte erwerben und man wird dafür entlohnt.


Wer nur ungern Freunde und bekannte “belästigen” möchte, der kann z.B. Dienste wie Viral-Url nutzen. Hier ist es möglich gegen eine geringe Gebühr im Abstand von 3 Tagen eine eMail an 3000 Empfänger zu verschicken und in der eMail Produkte zu bewerben.


Mit ein wenig Übung im Verkaufs-eMail schreiben ist es möglich mit dieser Methode pro verschickter eMail Verkäufe zu erzielen.


Wer jedoch richtig durchstarten möchte, der braucht auf jeden Fall einen eigenen Blog.
Dieser Blog sollte auf ein ganz bestimmtes Thema ausgerichtet sein und viel themenrelevanten Content enthalten.


Ständige Erweiterung und Verbesserung des Blogs sorgt für eine steigende Anzahl an Besuchern. Sobald dieser Punkt erreicht ist, kann der Blog monetarisiert werden. Konkret heißt das, dass Werbung in Form von Affiliate-Links in Artikeln, Bannern, Gewinnspielen und vielem mehr geschaltet werden kann. Wie das aussehen könnte findest Du hier (Klick)

Ohne Freebie keine großen Umsätze

Möchte man Affiliate-Marketing nicht nur als Nebenverdienst sehen, sondern wirklich richtig durchstarten, ist der Aufbau einer eigenen eMail-Liste unabdingbar.


Nur mit einer eigenen eMail-Liste ist es uns möglich einmalige Besucher unserer Seite auch im Nachgang anzuschreiben und ihnen Angebote zu unterbreiten.

Um dir eine Email-Liste aufbauen zu können musst du auf deinem Blog ein so genanntes Freebie anbieten, das die Leute sich kostenfrei, gegen Angabe ihrer eMail-Adresse runterladen können. Dadurch werden diese automatisch in deine Liste eingetragen und du kannst ihnen auch noch Monate später immer wieder eMails zuschicken.

Wieviel kann ich mit Affiliate-Marketing verdienen und wie schnell?



Das ist natürlich eine sehr wichtige Frage, die man pauschal leider nicht beantworten kann.
Nehmen wir einmal an du entscheidest dich für die erste der beiden oben genannten Möglichkeiten und verteilst einfach nur deine Affiliate-Links im Internet, dann kannst du mit etwas Glück bereits heute noch deine erste Provision erhalten.


Entscheidest du dich jedoch für den soliden Weg mit Blog und eMail-Liste sind einige Wochen Vorbereitung auf jeden Fall nötig, bevor du wirklich loslegen kannst.


Doch ganz egal wie genau du mit dem Affiliate-Marketing anfangen möchtest, zögere es nicht länger hinaus, sondern starte jetzt! Es gibt nämlich meiner Meinung nach keine bessere und schnellere Methode sich nebenher ein schönes Nebeneinkommen aufzubauen.


Ralf Schmitz

Über den Author:


Dieser Artikel wurde von Ralf Schmitz auch bekannt als „Der Affiliate König“ veröffentlicht.
Als Affiliate hat Ralf Schmitz sich in extrem kurzer Zeit ein gigantisches Online-Business aufgebaut. Er startete sein Unternehmen 2006 als Einzelkämpfer. Und heute ist er mit 5 Mitarbeitern und mehr als 1,5 Millionen Euro Jahresumsatz unterwegs. Seit 2009 lebt Ralf auf Mallorca, seit 2011 abwechselnd auf Mallorca und in Naples/Florida.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen