3. November 2014

Die Tücken von Binären Systemen und Spillover im Network Marketing!

Binäres System - Fluch oder Segen?


Hallo liebe Leser und Blog-Besucher,

Heute möchte ich mal ein etwas fortgeschrittenes Network-Marketing Thema anreißen, womit ich gerade Network Marketing Anfängern helfen möchte, nicht das falsche System für sich zu wählen und nicht auf typisches „Spillover -Gelaber“ rein zu fallen!

Es geht hier heute um die sehr verbreiteten und von vielen Network-Marketing Firmen in ihren Vergütungsplänen genutzten Binäre Systeme, sowie ihre Tücken für Network Marketing Anfänger.
Einige von euch haben sicher schon mal ein Binäres System ausprobiert...

Zu Beginn möchte ich gleich folgendes erwähnen:
  •  Ein Binäres System ist kein „Werde reich über Nacht“ System
  • Ein Binäres System ist legal und rechtskonform, wenn das Produkt usw. stimmt
  • Ein Binäres System zahlt nicht unbedingt mehr aus, als andere Vergütungspläne!


Was ist ein binäres System?

Bei Binären Vergütungsplänen gibt es wie der Name schon sagt zwei Seiten und beim Netzwerk-Aufbau bedeutet dies, dass man sich sozusagen 2 Teams aufbaut, eins links und eins rechts…
Dabei kann man in der Struktur gesehen nur einen links in der ersten Ebene haben und einen rechts, wodurch jeder weitere Partner den man selber oder die Upline wirbt darunter kommt. Bekommt man durch die Upline Partner unter sich, die man selber gar nicht geworben hat, nennt man das Spillover. 

Siehe Bild zum Verständnis:
Binäres System Network Marketing
Dadurch entsteht meistens eine sogenannte Power-Line (oder auch Power-Leg) und eine Pay-Line (Pay-Leg). Das Power-Leg ist die Seite, wo man im besten Fall durch die Upline immer wieder mal Partner automatisch runter bekommt und man sich um diese Seite somit nicht kümmern muss. Auf die Pay-Line wird man dann wie der Name schon sagt bezahlt, indem man gegen den Umsatz auf der anderen Seite gegen baut…

Der wesentliche Unterschied zu anderen Vergütungsplänen besteht darin, dass wenn ein Team (Linie) wesentlich langsamer wächst, als die andere Linie, man auf seinem Account Punkte ansammelt. Diese Punkte betrachten viele als „Totes Kapital“, wenn sie durch Zeit-Vorgaben verfallen, oder Demjenigen nicht erklärt wurde, dass er auf der anderen Seite eine Eigenleistung erbringen muss, um „auszucashen“.

Binäre Vergütungspläne sind noch nicht so lange bekannt und wurden am Anfang hauptsächlich von „Pyramidenspielen“ verwendet um Neulinge mit dem Argument „Wir bauen Deine Downline auf und du musst gar nichts machen“, zu überzeugen. Dies ist heute noch gängig Praxis mit vorgeschobenen Produkten, die in Wirklichkeit niemand braucht, um schnell viele davon los zu werden. Ein binäres System ist also eigentlich ursprünglich dazu gemacht um Leute "zu verblöden".

Aus diesem Argument heraus sind sehr viele Menschen eingestiegen, haben dabei aber vergessen, dass es auch bei binären Systemen keine Provisionen ohne geleistete Arbeit gibt…

Es ist nämlich so, dass bei den normalen Binären Systemen nur Provisionen gezahlt werden, wenn ein „Pair“ zusammenkommt, also auf der einen Seite genau so viel Umsatz gemacht wurde, wie auf der anderen Seite. Dann haben die meisten Firmen sogar noch im Marketing-Plan drin, dass der Umsatz auf der einen Seite nach einer bestimmten Zeit verfällt und man somit gar nichts verdient, wenn man in diesem Zeitraum nicht auf der anderen Seite Umsatz gemacht hat. ^^

Rasch sind die Systeme gekommen und noch viel rascher wieder gegangen, was dafür gesorgt hat, dass der Ruf entstanden ist, dass sie illegal sind und nicht funktionieren.
Was aber nicht stimmt…!

Beruhend auf den Fakten sehen die Statistiken der seriösen binären Systemen und der seriösen anderen Vergütungspläne gleich aus. Von 1000 Unternehmen die mit guten Absichten an den Markt gehen, erleben nur ca. als 2 – 3 das 5. Geschäftsjahr.

(Für die Schlaumeier,die gleich zahlreiche Unternehmen aufzählen wollen: Wenn man auf den Friedhof schaut, sind bei weitem mehr andere Vergütungspläne dort zu finden als binäre Systeme. Ein binäres System hat nämlich auch viele Vorteile, wie Sie weiter unten gleich lesen können...)

Es ist in der gesamten Branche mit einem hohen Risiko verbunden „der Erste“ sein zu wollen, denn der Erfolg stammt nicht aus einem Vergütungsplan oder einem Produkt, sondern hat mit dem Marketing, der Vision, der Philosophie und der Mission der Unternehmen zu tun.

Nur wenn diese Punkte wirklich stimmen, spielt das/die Produkt/e eine Rolle und das sogar noch lange bevor der Vergütungsplan zutragen kommt! Ohne diese Punkte bringt auch ein binäres System nichts für den langfristigen Unternehmens-Erfolg...

Auf Wikipedia habe ich nur einen englischen Artikel direkt zu binären Vergütungssystemen im Network Marketing gefunden. http://en.wikipedia.org/wiki/Binary_plan 


Hat ein Binäres System auch Vorteile für den Networker/Vertriebler?

    Ein Binäres System ist so aufgebaut, dass man sich lediglich 2 Linien aufbaut. Man arbeitet nicht weniger, aber da das System immer in einer Linie untereinander neue Partner platziert, entsteht bei den Partnern, mit denen man direkt arbeitet, eine sehr gute Motivation und die Freude über einen neuen Partner kann dadurch besser geteilt werden, da jeder davon profitieren kann.
Ein Binäres System bringt Geschwindigkeit und eine gewisse Dynamik in den Vertrieb, da man einmal durch eine rechtzeitige Platzierung eine bessere Position bekommt und zweitens das Spillover-Punkteguthaben auf der einen Seite dazu motiviert, auf der anderen Seite gegen zu bauen.

Durch den Spillover aktivieren sich auch immer wieder mal Inaktive alte Partner, die plötzlich merken, dass sich unter ihnen etwas aufgebaut hat, woran sie durch Eigenleistung noch mehr profitieren können.

Ein Binäres System wo Inaktive Partner regelmäßig aussortiert werden, bietet weitere Vorteile, da man so als aktiver Partner in der Struktur immer weiter aufrutscht und Aktivität wirklich mehrfach belohnt wird!

Welche Tücken hat ein Binäres System? 
Das wurde zwar eigentlich schon angesprochen, aber ich gehe zur Wiederholung nochmal etwas darauf ein.

Binäre Systeme sind eigentlich dazu da, um Neulinge mit Spillover-Versprechen zu „blenden“, nach dem Motto „Da bekommt man sogar Spillover, dann muss man eigentlich gar nichts machen!“. ;)

In der Realität verdient man aber bei den klassischen Binären Systemen trotzdem gar nichts, auch wenn man ganz viel Spillover bekommen hat, da man nämlich auf der anderen Seite selber aktiv gegen bauen muss. Was ja auch legitim ist, natürlich muss man etwas machen um Geld zu verdienen, nur sollte einem nicht vorher versprochen werden, dass man nur durch Spillover viel Geld verdienen wird.


"Ich arbeite nur offline, tue mich mit dem Internet schwer und suche etwas mit physischen Produkten die man Leuten zum testen richtig in die Hand geben kann, hast du da auch einen guten Network-Marketing Tipp Jonas?"


Ja, da habe ich auch eine gute Empfehlung, denn da kenne ich eine seriöse deutsche Firma mit weltweit Patentierten Produkten für verschiedenste Lebensbereiche, welche mit einem "normalen" Multi-Level-Plan, auch Unilevel-Plan gennant, anstatt eines binäres Systems arbeitet. Hier hat man dann zwar nicht die Marketing-Vorteile eines Binären-Vergütungsplans, aber dafür auch nicht die Tücken eines Binär Planes... 

Mehr Infos zur Firma, den Produkten und kostenlose Anmeldung als "Premium-Kunde" (sozusagen unverbindliche Vorstufe zum unabhängigen Partner, womit man schon kostenlosen Zugang zum Backoffice bekommt) unter: www.ultraschall-wirkung.de

Das Internet sollte man aber trotzdem auf keinen Fall außer Acht lassen und in den digitalen Produkten steckt die Zukunft, denn wer es noch nicht bemerkt hat:

Auch unsere Offline-Welt wird mehr und mehr online. Apps sprengen zunehmend die Fesseln ihrer digitalen Hüllen und leben bereits auf dem Fernseher, überall unterwegs auf Smartphones, sowie Tablets und in der Cloud. Wer denkt das Internet hat seinen Höhepunkt schon erreicht, der irrst sich ganz gewaltig…

Wussten Sie, dass gerademal knapp 42% der Menschheit Internetzugang hat und die Anzahl der Internetnutzer jedes Jahr immer mehr rapide ansteigt? ---

Binäres System - Fazit:
Ein Binäres System ist eine gute Sache, wenn andere Details im Vergütungsplan stimmen und man trotzdem für jede Eigenleistung bezahlt wird!

Summary
Article Name
Die Tücken von Binären Systemen und Spillover im Network Marketing!
Author
Description
Binäres System: Vor- und Nachteile! Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage ob ein binäres System bei Network-Marketing Vergütungsplänen sinnvoll ist...
Keywords
binäres system, binäre systeme, binärer vergütungsplan, spillover
Language
de

Kommentare:

  1. wie ist das bei der Firma NU SKIN Enterprises ? welches System haben die ?

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem Plan der Firma habe ich mich noch nicht auseinander gesetzt, aber das sieht mir nach einem Multi-Level-Plan aus. (Hab mal kurz ein Folie davon angesehen) Das ist, wenn man so viele direkte Partner in der Struktur haben kann, wie man möchte und diese nicht durch Spillover irgendwo hin rutschen.

    Ansonsten gibt es aber auch noch ich nenne es mal "Geschlossene Matrix-Pläne", wie z.B. 3x24, was jetzt in dem Beispiel bedeuten würde, dass man sich 3 Ebenen breit und 24 Ebenen tief aufbauen kann. Wenn man in dem Beispiel 4 Partner selber haben würde, würde Nummer 4 unter Nummer 1 als Spillover rutschen.

    Wenn man bei NU SKIN Enterprises also so viele direkte Partner in der Struktur haben kann, wie man möchte, handelt es sich um einen Multi-Level-Plan. Wenn es auf eine bestimme Zahl begrenzt ist und alles weitere als Spillover verteilt wird, handelt es sich um einen "Geschlossene Matrix Plan" (Richtiges Wort: Forced Matrix) und wenn es zwei Seiten gibt, um ein Binäres System. LG

    AntwortenLöschen
  3. Informativer Artikel. Im Endefekt muss jeder für sich selbst entscheiden, was der Beste MLM-Plan für ihn ist. Jedes System hat seine Vor- und Nachteile. In meinem früheren Unternehmen mit Binären Plan, hat meine Downline nur faul zugesehen, wie die Partner unter ihnen mehr wurden. In meinem jetzigen Unternehmen, wird lediglich der bezahlt, der auch arbeitet. Was mir viel mehr zusagt.

    AntwortenLöschen